Hildegard Müller

Illustratorin, Grafik-Designerin,

freie Autorin

 

Geboren 1957 in Bell im Hunsrück

Ausbildung zur Erzieherin

Studium Kommunikationsdesign (Darmstadt) und Kunstpädagogik (Mainz)

Illustratorin bei der Agentur HO&M Frankfurt

10 Jahre verantwortlich für die monatliche Gestaltung und den konzeptionellen Aufbau zweier Grundschul-Kinderzeitschriften (MÜCKE, MÜCKI&MAX)

Seit vielen Jahren freiberuflich tätig, mit Werkstatt in Ginsheim bei Mainz und lange Zeit auch in der »Alten Apotheke« in Loquard/Ostfriesland

 

Die Illustratorin

Ich arbeite sehr gerne für Verlage. Hier kann ich mit meinen Illustrationen dazu beitragen, mit Bildern zu erzählen, Kindern Zusammenhänge verständlich zu machen und ihnen Freude am Lesen und Lernen zu vermitteln. Am liebsten übernehme ich die komplette Buchgestaltung (als erfahrene Grafik-Designerin ist das für mich kein Problem), so wird ein Konzept richtig stimmig.

Meine Zeichnungen haben einen eigenen Stil, da ich seit langem mit der Kombination unterschiedlichster Techniken experimentiere. Letztendlich stelle ich mitterweile natürlich alle Illustrationen am Computer her, aber es fließen immer auch »handgemachte« Elemente ein: Öl- oder Kreidemalerei, Collagen, Bunt- und Filzstift und was die Kunst sonst noch hergibt. Meine Freude am Ausprobieren lässt mich immer wieder Neues entdecken und gewohnte Wege verlassen. Bei Illustrationen für Texte anderer Autoren versuche ich den Tenor eines Textes in den Illustrationsstil zu übertragen. Der kann dann sehr unterschiedlich sein.

 

Die Grafik-Designerin

Am Grafik-Design reizt mich die Möglichkeit, Unternehmen und Institutionen ein individuelles Gesicht zu geben. Dazu erkunde ich ihr Wesen, also das, was ein Unternehmen im Kern ausmacht. Bei Projektarbeiten gehe ich ähnlich vor und behalte immer das Umfeld im Auge, in dem sich eine Sache befindet.

Ich gestalte Logos und Leitfiguren, Geschäftspapiere und Broschüren, Zeitschriften und Bücher. Für meine Kunden betreue ich komplette Projekte, vom Design bis zur Produktion, auch im Netzwerk mit bewährten Partnern.

Besonders gerne arbeite ich für Verlage, mittelständische Unternehmen und Institutionen mit sozialer und ökologischer Verantwortung.

 

Die Autorin

Die oft verblüffend einfachen Schlussfolgerungen, die Kinder aus Erlebten ziehen, inspirieren mich zu meinen Geschichten. Darin versuche ich, konsequent die Perspektive von Kindern einzunehmen, und wenn ich die Reaktionen auf meine Bücher betrachte, scheint mir dies zu gelingen. Meine Bilderbuch-Texte sind kurz und knapp, kein Satz zuviel, kein Satz zuwenig, auf das Wesentliche beschränkt (es gibt ja noch die Bilder!), eher leise als laut und ein Augenzwinkern ist meist dabei zu finden. Ich feile lange an der Essenz.

Ich nehme Kinder dabei ernst. Kindertümelei und Verniedlichung sind nicht meine Sache. Auch das fuchteln mit dem pädagogischen Zeigefinger ist mir ein Greuel.

In einigen meiner Bücher spielen Tiere eine Hauptrolle. Wenn ich den typischen Ausdrucksweisen von Tieren menschliches Verhalten zuschreibe, sorgt das meist für eine humorvolle Note. Ich schmunzle und lache einfach zu gerne (… übrigens sehr gerne über mich selbst …).